Das Training

Die kombination aus Karate, Boxen und Selbstverteidigung

Das Training beinhaltet im Anfänger sowie fortgeschrittenen Bereich die klassische Form des Karate.

 

·       Aufwärmen / Abwärmen.

·       Technik konditionieren und verbessern.

·       Partnertraining.

·       Ausdauer steigern.

·       Schnelligkeit steigern.

·       Kraft steigern.

·       Beweglichkeit steigern.

·       Konzentrationsübungen.

 

Weiterhin wird das Training in die drei verschiedene Segmente das Karatesports unterteilt:

 

Khion:

 

Hierbei werden einzelne Karatetechniken unter dem Aspekt von vielen Wiederholungen eingeübt. Trainiert werden die einzelnen Stellungen sowie die verschiedenen Abwehr-, Angriff-, Schlag- und Tritttechniken. Außerdem lernt man hierbei wie man seinen Körper entsprechen einsetzen und stärken muss, um diesen zu verstehen und für die Techniken richtig einsetzten zu können. Das Kihon zielt darauf ab, dass die einzelnen Techniken später in der tatsächlichen Anwendung unbewusst zur Verfügung stehen. 

 

 

Kata:

 

Kata ist im Training ein wesentlicher Bestandteil des Karatetrainings. Kata ist eine traditionsreiche, überlieferte, festgelegte Form von Techniken gegen mehrere Angreifer. Hierbei werden technische Fähigkeiten für den Kampf geschult wie z.B. Techniken aus sehr kurzer Distanz, Griffe und Ansätze zu Wurftechniken, Abwehr gegen Waffen, Angriffe gegen empfindliche Körperstellen, die beim Partnertraining nicht gefahrlos möglich wären. Außerdem werden in der Kata die richtige Atmung, Spannung und Entspannung, das Wechselspiel von schnellen und langsamen Bewegungen und das richtige Timing durch intensives Üben erlernt.

 

 

Kumite:

Kumite ist die Umsetzung von Karatetechniken mit einem Partner. Man unterscheidet zwischen dem abgesprochenen Kampf und dem freien Kampf.
Im Kumite werden die Grundfertigkeiten geschult, die man für eine effektive Selbstverteidigung benötigt.
Dazu gehören:

§  die Reaktion, d.h., eine gegnerische Aktion wird mit einer Blocktechnik beantwortet.

§  das Timing, also den richtigen Zeitpunkt für die Antwort auf einen Angriff.

§  die Distanz, dabei wird der richtige Abstand zum Gegner geschult.

§  die Kontrolle, bedeutet, die Technik wird in Abstand, Geschwindigkeit und Spannung so ausgeführt, dass sie den Partner ernsthaft verletzen könnte, dies aber nicht passiert.

 

Weiterhin trainieren wir in der fortgeschrittenen Klasse (zum Teil auch in der Anfänger Klasse) die Grundlagen des Boxens:

 

Boxen verleiht Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer, Geschicklichkeit, Zielgenaues schlagen sowie die Fähigkeit, auch unter Stress kühlen Kopf zu bewahren

 

und der Selbstverteidigung in der Anwendung des Krav Maga Systems:

 

Krav Maga zeichnet sich durch einfache Techniken aus. Natürliche und instinktive Reaktionen werden im System berücksichtigt und sinnvoll eingebunden.

 

welche durch entsprechendes Partner-, Pratzen-, sowie Sandsacktraining ausgeübt werden.

 

Durch diese Kombination werden in allen Trainings Technik, Methodik und das Zusammenspiel der einzelnen Kampfsportarten erlernt.

 

Sie können gerne jederzeit während unserer regulären Trainingszeiten zu einem Probetraining kommen.


Gerne können Sie uns auch vorher anrufen oder eine eMail schreiben:

So erreichen Sie uns

Simon 

0170 3550943
simon.hild@outlook.de

 

Veronika 

0172 2702410

 

Vogelsrather Weg 2

41366 Schwalmtal

 

Am Eingang vom Studio(Bobbels) / Parkplätzen rechts vorbei, letzter Eingang vor dem Zaun, 2. Stock

Besuchen Sie uns auf Facebook